var gaProperty = 'UA-63508625-1'; var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty; if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) { window[disableStr] = true; } function gaOptout() { document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/'; window[disableStr] = true; }
Loading...
Weltraumbestattung.2017-06-13T09:34:46+00:00

Weltraumbestattung

Wer eine spektakuläre Beisetzung bevorzugt und es extravagant mag, kann seine letzte Reise auch ins All buchen. Auch für die Weltraumbestattung ist vorab eine Feuerbestattung notwendig. Nach der erfolgten Einäscherung wird ein kleiner Teil der Asche (ca. 5 Gramm) in eine spezielle Weltraumurne eingefüllt. Diese Urne wird zusammen mit anderen Urnen mit einer Rakete in den Weltraum verbracht. Für diese Mission ist nicht automatisch jedes Weltraumprogramm geeignet. Somit muss man sich darauf einstellen, dass es auch längere Wartezeiten für eine geeignete Mission geben kann. Die restliche Asche des Verstorbenen wird konventionell beigesetzt, das heißt, die Angehörigen können sich für eine Bestattung auf einem Friedhof oder auf See entscheiden.

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet diese Webseite Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok